über mich / Kontakt / Anreise

"Sei was du bist!
Gedanken tauchen aus dem NICHTS auf und verschwinden wieder. Sei dir dem Zwischenraum gewahr.
Mal folgt dem Gedanken eine Handlung, mal nicht! 


über mich:
geboren bin ich im August 1963 in Winterthur in der Schweiz.
Nach der Schule entschloss ich mich, in der Begegnung mit Menschen zu arbeiten und verbrachte die Zeit bis zu meinem 29 Lebensjahr im Deteilhandel wo ich von der Berufs-Lehre bis zur Geschäftsführerin aufstieg und zum Schluss der Detailhandelserfahrung als Verkaufsleiterin tätig war. Durch die Arbeit mit Angestellten und Kundschaft durfte ich die vielen verschiedenen Facetten des Menschen kennen lernen. Darum war ich mir dessen aber damals nicht so bewusst wie heute. Das das Selbst sich durch jeden einzelnen Menschen Ausdruck verschafft.

In meinem 29. Lebensjahr erlebte ich einem Ohnmachtsanfall, was ich heute als Öffnung bezeichne, 2 Monate später folgte die Geburt meines Sohnes. Ich realisierte das etwas in mir anders war konnte es aber nicht einordnen und fühlte mich einfach nur hilflos und verändert als vor der Ohnmacht. Nichts war mehr wie es jemals war.
Das Leben  ver-änderte sich. Ich steckte in einer Art depressiven Lebeskrise und wusste nicht wie mir geschah. Alles war ausser Kontrolle geraten ich konnte einfach an nichts mehr festhalten. Da ich doch in meinem Leben zuvor sehr stark zu kontrollieren wusste und alles im Griff meinte zu haben. Auch Todesangst die sich durch unkontrollierte Panikattaken zu erkennen gab geschahen. Der Selbstwert war im Keller und ich fühlte mich einfach unwohl und mit ewigen Schmerzen wandernd im ganzen Körper. Ich hatte im wahrsten Sinne des Wortes die Kontrolle (Körper / Mind)
 verloren (vielleicht auch den Verstand, vor allem aber die Anhaftung daran?).

Nach einigen Monaten der Erfahrung dieser Kriesenzeit, kreierte sich allmählich ein neues Sein und somit erfreulicheres Leben in mir und durch mich.


In dieser Lebens-Krise lerne ich die Bach-Blüten kennen und durch die Einnahme der Blüten, mich selber immer besser kennen. Das Erforschen
meiner Selbst oder der wahren Natur hatte begonnen.
"Aus dem verirrten und verwirrten Blümchen wurde eine langsam aber stetig erwachende und erkennende Blume".


Stepp by stepp wurde ich neugierig auf alles was mit dem Innenleben des Menschen zu tun hat. Ich wollte wissen was mit mir geschehen ist warum ich plötzlich mich nicht mehr erkannte, nicht mehr so ticken konnte wie vor dem Ohnmachtsanfall. Wo ich doch zuvor alles so gut im Griff hatte, ja immer alles war unter meiner Kontrolle. Vertrauen ins nicht wissen löste die Todesängste und Panikataken ab.
Und so geschah es, dass ich die darauf folgenden Jahre in viele interessante Kursen und Ausbildungen geführt wurde (siehe weiter unten).
Zudem widmete ich die freie Zeit dem Lesen vieler Bücher über eine ganz breite Palette von Spiritualität, Alternativmedizin, Kräuterkunde, Körperarbeit aber auch esoterischen Bereichen wie: Tarot, Magie, Engel, Geistwesen, Ausserirdische,  und und und.......    Aber vorallem setzte ich mich mit meinem Innenleben und dem eigenen Sterben und Sterbenprozess auseinander, lernte zu meditieren und in stillem SEIN verbrachte ich viel Zeit in der Natur.
Manche Menschen haben einen Guru oder Lehrer. Für mich war die Natur der Lehrer oder die Lehrerin, ich bekam Antworten auf meine inneren Fragen wenn ich in der Natur sass und in die Weite blickte oder einfach der Natur lauschte.
Mit der Zeit wurde soviel einfach bewusst, achtsames Leben und Sein geschah immer mehr aus dem Moment ohne viele Gedanken darum. Allmählich war da mehr die Freude und Liebe zum Leben, und zum inneren Wesen des Seins das sich Ausdruck verschafte und es entwickelte sich ein stetig wachsendes Vertauen in das nicht Wissen und hin zur unkontitionierten Liebe. Heute wird immer nur das höchste Freie (Licht, Quelle, Gott oder Selbst) in jedem Lebewesen gesehen, sei es im Menschen, dem Tier, der Pflanze oder im Stein.  KEINER KANN ANDERS ALS ES GERADE DURCH IHN ODER SIE TUT und das ist wahr!

In den letzten Jahren kam ich durch viele längere Indienbesuche in den Kontakt mit Heiligen und lernte einiges über die Tantra Philisophie kennen.
Eine oder ein Tantrika, akzeptiert oder ist mit allem was gerade ist in Frieden. Tantrikas Leben ohne Ahnhaftung und ohne Dogmas.
Hier im Westen wird Tantra oft nur mit dem sexuellen Akt assoziert. Die Sexualität ist ein kleiner Teil in der Tantra Philosophie, die auf dem "Left Path" praktiziert wird. Auf dem right Path nicht. Die Idee ist; durch die Vereinigung von Shiva und Shakti zur Erleuchtung (Aufstieg der Kundalini) zu gelangen.
Meine eigene erlebte Erfahrung mit dem Aufstieg oder dem Erwachen der Kundalini, ist nicht in einem sexuellen Akt passiert.

Heute weiss ich einfach; "Wenn der Apfel reif ist fällt er vom Baum" so geschah es dann auch bei mir.

Heute kenne ich mein eigenen Wesen gut und weiss wie ich in den ersten Lebensjahren (7-9 jährig) geprägt und kondizioniert wurde. weiss um meine Schocks und Traumatas.
Erlebe mich heute wie das Wesen eines Kindes lebend, das heisst: Im Moment leben geschieht, aus dem SEIN geschieht das TUN ohne etwas kontrollieren zu müssen, weil ich erfahren durfte und immerwährend erfahren darf, dass das LEBEN ein unpersönliches absolut perfektes Geschehen ist. 
Da ist Gewahrsein; dass es kein irgendwo hinkommen gibt, das Ewige momentane JETZT ist das was war, ist und immer sein wird.

Freudig begegne ich heute Menschen, die sich dem inneren "Nach Hause" zuwenden sei es in der Begegnung in Gesprächen oder bei der Körperarbeit.

Heute begegne ich Menschen die den „weglosen Weg“ nach Innen gehen, den ich selber gegangen bin. Ich sehe mich nicht als Lehrer sondern als ein Mensch der aus eigenen Erfahrungen berichtet und sich so Menschen dem Selbst bewusst werden können. Alle ange-botenen Übungen habe ich selber erfahren und angewendet und tu es zum Teil immer noch.

DAKINII = Göttin
Yogini = Dienerin  /  Yoga = Kontakt zum SELBST auch GOTT genannt
Nishkàma = ohne Verlangen, Wunschlos ohne Begehren


Nishkàma-Karma bedeutet und wird heute so gelebt. Ausführung jeglicher Arbeit geschieht ohne jeden Wunsch nach der Ernte der Früchten der Handlung, Tun geschieht ohne die geringste Beachtung eines möglichen Vorteils; wunschloses Tun aus dem Sein heraus geschieht. Tätigwerden als Hingabe und Anbetung; Tatigkeit, die sich durch das Wesen ausdrückt wird gerne und immer freudig ausgeführt.
Nishkàma bedeutet auch= Kama = Gott der LIebe des Begehrens, Nish = Liebe ohne Begehren.


Ein Ausdruck in Übereinstimmung mit dem was gerade ist.
Mit Freude und Leichtigkeit begegne ich heute den Menschen von Herz zu Herz in Wahrheit zur Wahrhaftigkeit,
in Gruppenbegegnungen "Bewusst-SEIN" Satsang und Stille

oder

In Einzelbegegnung für Gespräch- + Körperorientiertes "BewusstSein"

"Den ausgangslosen nicht *Weg*"  selber erlebt darum:
Im Zentrum der Begegnung stehen die persönliche Entwicklung des Besuchers und dessen Motivation,
Bewusstseinsförderung, also erkennen um Befreiung und Transformation des unpersönliche bewusste Gewahrsein.
Das schon immer war, ist und sein wird.


Renate Nishkàma Kunz
ein Mix aus Advaita Vedanta und Tantra - Sri Vidja
Yogini Dakinii

"Das streben nach Wahrheit und Schönheit ist ein Gebiet, auf dem wir das ganze Leben lang Kinder bleiben dürfen." Albert Einstein

Stationen die mich Erfahren erlebte und lernen durfte     

  •           2019: Lomi Massage  und Quantenheilung                                                                                     Stefan Surber DE
  •            2019: Lomi Lomi Nui Weiterbildung                                                                                                  Janinne Hug, Lomibodywork, Schweiz
  •          2019: Lomi Lomi Nui & Quantenheilung                                                                                            Janinne Hug, Lomibodywork, Schweiz
  •               2019: neurogenes Zittern -  Spannungs- und Traumalösende Übungen                                         Zürich
  •             2019: Lomi Lomi Nui Gelenkmobilisation                                                                                                      Janinne Hug, Lomibodywork, Schweiz
  •             2019: Lomi Lomi Nui Aufbaukurs                                                                                                     Janinne Hug, Lomibodywork, Schweiz
  •             2019: Lomi Lomi Nui,  Ausbildung                                                                                                   Gisela Stähli, Lomibodywork          
  • 2019-2017: Sri Vidia und die Tantrische Philosophie,                                                                                 Tantrik Sunanda, Andra Pradesh INDIA
  • 2018-2015: Befreiung und BewusstSEIN                                                                                                    Ramana Maharshi, Tiruvannamalai INDIA
  • seit    2013: Sitzwache bei sterbenden, schwerkranken, verwirrten und suizidalen Patienten,                   Kantonsspital Winterthur
  • 2014-2010: Besuch Satsang und Stille Retreats                                                                                          Muni Michael Weber, DE
  • 2016-2012: Besuch von Satsang's und Stille bei diversen Meistern Gurus und Lehrern,                            Sadhguru Jaggi Vasudev INDIA,
  •                                                                                                                                                                       Meister M.CH, Mutter Meera, und Andere
  • Aug.   2011: Bewusstes erwachen in das unpersönliche SEIN                                                                    im Retreat bei Muni
  •             2009: Ausbildungen; Matrix 2 Punkt Methode Quantenheilung                                                        nach Dr. Richard Bartlett
  • 2010-2009: Kurs in Wunder                                                                                                                          Selbststudium
  • 2009-2007: Ausbildung Psychophysiognomik nach Carl Huter                                                                    Hans Murer
  • 2007-2006: Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen                                                      freiwilligen Arbeit im Spital
  • 2008-2006: diverse Kurse in Psychologie und Menschenlehre
  • 2007-2005: Ausbildung; geistiges und spirituelles Heilen und Selbstfindung                                               Ruth Iberg
  •             2004: Bach-Blüten für Haustiere                                                                                                        Phytomed
  • 2004-2003: Ausbildung zur Pflegeassistentin                                                                                                Schweizerisches Rotes Kreuz SRK
  • 1997-1994: Reiki Ausbildungen 1.- 3.Grad bis zum Meister Lehrer                                                              nach Dr. Mikao Usui
  •             1990: Transaktionsanalyse
  •             1995: Metamorphose am Fuss                                                                                                          Bio-Medica Massagefachschule,  Zürich
  •             1994: Fussreflexzonen Massage und Lymphdrainage am Fuss                                                       Bio-Medica Massagefachschule,  Zürich
  •             1994: Farbtherapie am Körper und am Ohr
  • 1994-1993: Ausbildungen Segmental und Bindegewebsmassage am ganzen Körper                                Massageschule Anton Rupp, Effretikon
  • seit     1993: Diverse Bach-Blüten Kurse und Arbeit als Kursleiterin                                                            Regula Munz, Migros Clubschule, Ortsverein Seen            


image-9455408-Nishkama_Jan_19.jpg
Arunachala, Tiruvannamalai, Jan. 2019
image-1902695-149001.jpg
image-1902695-149001.jpg

image-1902697-6bc8fb20197b9992ffff80547f000101.jpg
Sri Ramana Maharshi

image-9065471-Lalita.jpg
Lalita Tripura Sundari
image-1902695-149001.jpg

"Stelle dich den grössten Ängsten und du wirst erfahren das sie platzen wie Seifenblasen.SEI DAMIT!"


image-7905174-Nishka_12.jpg
INDIA, Tiruvannamalai, Ramana Ashram 2016

Sei was du bist!
Be what you are!

image-1902695-149001.jpg


Bitte das Kontaktformular für Fragen, Anmeldungen oder Mitteilungen verwenden. oder anrufen +41 (0)76 232 80 80
Kontaktformular

Diese Website wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google- Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen gelten.

AnkerKONTO:

Bankverbindung:
Finanzinstitut:                 Zürcher Kantonalbank, Postfach, 8010 Zürich
Kontoinhaberin:              Renate Kunz, 8405 Winterthur
Bankkonto:                     80-151-4
Konto Nr.:                       1132-1371.851
Bankclearing-Nr.(BC-Nr.):  700
IBAN:                             CH1500700113201371851
SWIFT-Adr. (BIC):         ZKBKCHZZ80A

oder

Postverbindung:
PostFinance AG
Kontoinhaberin: Renate Kunz, 8405 Winterthur
Kontonummer 84-37781-4
IBAN: CH90 0900 0000 8403 7781 4

"Du bist deine eigene Grenze. Erhebe dich darüber."   Hafis

Kontakt:
Renate Nishkàma Kunz 
Begegnungsort und Kurslokal
Im Grüntal 9
CH-8405 Winterthur
Mobile:+41(0)76 232 80 80 /
E-Mail: satsang.schweiz@gmail.com 
Website: www.satsang-schweiz.ch
Website: www.bachblueten-winterthur.ch

Ort: http://map.search.ch/winterthur/im-gruental-9?b=high


Begegnungslokalität: in Winterthur

 Anreise in der Schweiz

Der Begegnungsort und Kurslokal (klingeln bei R. Kunz)
Im Grüntal 9, 8405 Winterthur
http://map.search.ch/winterthur/im-gruental-9?b=high

Mit ÖV vom Hauptbahnhof Winterthur:
mit Bus Nr. 3 Oberseen bis Haltestelle Grüntal fahren.
Die Strasse ca. 15 m zurück gehen, am Rest Grüntal vorbei und dann der Block auf der linken Seite der 2 Hauseingang.

Mit Auto von Autobahnausfahrt Oberwinterthur:
Immer Richtung Turbenthal bis Abzweiger Oberseen dann vor dem Restaurant Grüntal rechts abbiegen Im Grüntal.
Parkplätze vor dem Haus und auf der Strasse sind vorhanden.

"Lass deinen Geist still werden wie einen Teich im Wald. Er soll klar werden wie Wasser, das von den Bergen fliesst."                                                                                                                                                                 Buddha